Wetterschutzdach oder Wetterschutzgerüst über Baustelle

Wetterschutzdach

Schlechtes Wetter bringt Ihre Bau- und Sanierungsmaßnahmen schnell in Verzug: Dann müssen Zeitpläne umgeworfen werden, die Kosten schießen in die Höhe und auch der Workflow leidet. Doch mit Hilfe eines Wetterschutzdaches können die Arbeiten jederzeit weitergehen – ob Regen, Schnee, Hagel oder Wind.

Mit unserem Wetterschutzdach bauen Sie auf:

 Individuellen, Erfahrenen und schnellen Gerüstbau

Zufriedenheitsgarantie, Termingarantie und Erreichbarkeit

Sicherheit für Mensch und Material

Wir bieten Ihnen unsere Wetterschutzdächer deutschlandweit an – egal bei welchem Wetter. Durch unsere Standorte in Roßwein (Sachsen), Frankfurt am Main (Hessen) und Braunschweig sind wir immer in der Nähe – egal wo Sie sich in Deutschland befinden.

So funktioniert ein Wetterschutzdach

Das Dach aus Wellblech-Kassetten oder Kederplanen ruht auf einem Stützgerüst mit System-Gitterträgern als Dachbinder und Seitenschutz. Auf diese Weise kann eine Spannweiten von bis zu 36,70 Meter erzielt werden. Die Dachfeldweiten können unabhängig von den Feldweiten des Stützgerüstes gewählt werden , und schützen so vor allem vor Regen und anderen Witterungen.

Brauche ich eine Baugenehmigung?

Wetterschutzdächer sind Sonderkonstruktionen aus dem Bereich Überdachung und müssen statisch berechnet werden. In den einzelnen Bundesländern gibt es dazu unterschiedliche Regelungen. Setzen Sie sich deshalb am besten mit uns in Verbindung. Wir prüfen, ob Sie eine Montage- und Baugenehmigung für Ihr Projekt mit unserem Wetterschutzdach benötigen.

Fahrbare Wetterschutzdächer

Neben statischen Wetterschutzdächern erhalten Sie von uns auch mobile Ausführungen. Diese fahrbaren Wetterschutzdächer  können abschnittsweise bewegt oder verschoben werden

Referenz

Wetterschutzdach in Sermuth

Herausforderung

An einer leicht gekurvten Bahnstecke von über einem Kilometer Länge sollten Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. 315 Meter davon liefen auf einer Brücke über die Mulde. Zusätzlich kreuzte eine Kreisstraße den Bauabschnitt.

Lösung

Gemeinhardt Gerüstbau errichtete für die Strahl- und Korrosionsschutzarbeiten eine Einhausung der Baustelle, die nach oben, unten und seitlich vollkommen geschlossen und staubdicht sowie nach unten wasserdicht ausgeführt war.

Wichtige Merkmale:

  • Querschotten aus Layher-Kassettendach und Planen
  • ein Rettungsweg einschließlich Geländer
  • eine Standebene (Fallschutzrüstung) ca. 1 Meter unterhalb des Obergurtes

Die baulichen Gegebenheiten machten eine maximale Schiefstellung der Gerüstständer bis maximal 3 cm nötig. Der feste Sitz aller Verbindungen wurde nach der Montage regelmäßig kontrolliert.

Die Gerüste selbst wurden für die Gerüstklasse 3 (2,0 kN/m2) ausgebildet. Dabei wurde eine Belastung mit bis zu 5 cm Strahlschutt berücksichtigt.

Die Strecke wurde für die Arbeiten weitgehend gesperrt. Um den Bahnverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, wurden die Gerüste zum Teil auf einer Lagerfläche vormontiert. Vor Baubeginn arbeiteten wir zusätzlich einen Hochwassermaßnahmeplan für die Arbeiten aus und stimmten ihn mit den zuständigen Behörden ab.

Weitere Leistungen der Gemeinhardt Gerüstbau:

  • Beseitigung des Strahlschutts
  • Räumen von Schnee auf den Gerüsten bzw. der Einhausung

Kundenreferenz

Fahrbares Wetterschutzdach für die Müngstener Brücke in Solingen

Planeneinhausung mit Grundgerüst und allseitiger Planenverkleidung, die Planen auf der Längsseite wurden bauseits angepasst. Fahrbar (ebener und ausreichend tragfähiger Untergrund wird vorausgesetzt).

Abmaße der Konstruktion L/B/H   11,00 m x2,60 m   x 3,50 m

Es wurden zweiseitig fahrbare Standgerüste auf ausreichend tragfähigen Untergrund erstellt, am Bauwerk veklammert, die Verklammerung bauseitig nach Beendigung der Tagesarbeit wieder eingebaut, und die Konstruktion somit gegen Windabhub gesichert. Die Standfestigkeit wurde bis Windstärke 8 gewährleistet.

Das Dach wurde mit einer Konstruktion aus Gitterträgern und Verbänden aus Stahlrohrkupplungsgerüst erstellt und mit einer allseitigen Verplanung versehen.

Fahrbares Wetterschutzdach

Mehr Referenzen für Wetterschutz-
dächer finden Sie in unserem Blog:

Google+ Twitter Facebook
Newsletter abonnieren