Fluchttreppe

Bricht auf der Baustelle, im Krankenhaus, in der Schule, … ein Feuer aus oder droht ein Gebäude einzustürzen, muss die Gefahrenzone schnell geräumt werden. Der Gesetzgeber schreibt deshalb ausreichende Rettungswege vor. Mit Fluchttreppen sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und erfüllen die rechtlichen Vorschriften.

Mit einer Fluchttreppe der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH setzen Sie auf:

Erfahrener Gerüstbauer für Gerüst-Fluchttreppen

Zufriedenheitsgarantie, Termingarantie und Erreichbarkeit

Sicherheit für Mensch und Material, vielfach zertifiziert:

Gerüstbau Zertifikate

Wir bieten Ihnen unsere Fluchttreppen deutschlandweit an. Durch unsere Standorte in Roßwein (Sachsen), Frankfurt am Main (Hessen) und Braunschweig sind wir immer in der Nähe – egal wo Sie sich in Deutschland befinden.

So bewerten unsere Kunden unsere Fluchttreppen:

Nutzen Sie unseren Rückrufservice und lassen Sie sich zum Thema Fluchttreppen beraten

Anforderungen an Fluchttreppen

Die Bauweise der Fluchttreppe hängt unter anderem von der Gerüsthöhe und der Gebäudehöhe ab. Natürlich muss auch die Feuerwehr genügend Zugang zum Gebäude haben. Um einen ausreichenden Sicherheitsspielraum zu gewährleisten, werden meistens zwei Fluchttreppentürme gefordert.

Je nach Anforderungen und den baulichen Gegebenheiten bieten wir Ihnen Fluchttreppen in verschiedenen Ausführungsvarianten – und natürlich mit allen nötigen Sicherheitsstandards:

  • belastbare, breite Bauweise
  • rutschhemmende Ausstattung, um auch bei schlechten Wetterbedingungen (Regen, Schnee und Eis) das Sturzrisiko zu minimieren
  • hohes, stabiles Geländer
  • ausreichende Stufentiefe der Treppen, um dem Fuß im Notfall sicheren Halt zu bieten
  • intelligente Kombination aus Sicherheit, Funktionalität und Design
  • mit oder ohne Kindersicherung am Treppen Geländer
  • Sondermaße, z.B. bei Altenpflegeheimen: Um die Evakuierung alter, teilweise gebrechlicher Menschen zu ermöglichen, ist ein breiterer Treppenturm nötig, um die Treppen flacher bauen zu können.
  • eine gleichmäßig verteilte Flächenlast von 5,0 kN/qm. Das entspricht etwa dem Gewicht eines durchschnittlichen Pferdes (509,86 kg).
  • Außerdem wissenswert: Im Unterschied zu einer Feuertreppe darf eine Fluchttreppe nicht nur im Brandfall genutzt werden.

Kundenbeispiel

Fluchttreppe – Frankfurt, Mainzer Landstraße

Die Herausforderung

Eine Außentreppe sollte den Benutzern eines viergeschossigen Gebäudes die Möglichkeit geben, sich im Brandfall schnell in Sicherheit zu bringen. Diese Fluchttreppe sollte nur vorübergehend errichtet werden, bis eine endgültige Treppen Lösung festgelegt und ausgeführt wird.

Unsere Lösung

Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH errichtete zwei Fluchttreppentürmen aus Layher-Allroundgerüst. Wir empfahlen dem Kunden, das Layher-Gerüstmaterial zu kaufen statt nur zu mieten. Da das Gerüst über längere Zeit stehen sollte, profitierte der Kunde von wesentlich geringeren Kosten.

Die Platzverhältnisse am Boden waren begrenzt, eine Befestigung der Treppe an der Fassade war nicht an allen Stellen möglich. Trotz dieser besonderen Bedingungen realisierten wir eine Lösung, deren besondere Laufbreite, Podesttiefe und Steigungsverhältnis eine Evakuierung mit einer Krankentrage ermöglichten. Eine statische Berechnung garantierte die sichere Verankerung der Treppen Konstruktion.

Mehr Referenzen für Fluchttreppen
gibt’s hier:

Über Fluchttreppen und Treppen im Allgemeinen

Fluchttreppen sind eine besondere Art von Treppen, denn sie dienen an erster Stelle dem raschen Verlassen eines Gebäudes, vor allem bei Bränden.

Doch um vor Bränden zu flüchten, setzt man beispielsweise in öffentlichen Gebäuden auf besondere Treppen, die Feuertreppen. Diese ausgewiesenen Fluchttreppen erfüllen wichtige Normen, wie die der Feuerfestigkeit.  Das Geländer sowie die Fluchttreppe muss feuerfest sein, um eine sichere Evakuierung zu gewährleisten. Daher dürfen Feuertreppen nur bei Brandgefahr benutzt werden.

Fluchttreppen dienen auf der anderen Seite, dem zügigen Fortbewegen innerhalb eines Gebäudes. So werden solche Treppen heutzutage vom Architekten auch in die Verkehrsfläche integriert. Eine gewöhnliche Haustreppe kann somit gleichzeitig auch eine Fluchttreppe bilden.

Um eine Bestandsaufnahme Ihrer Treppen zu machen, schicken wir Ihnen gerne einen fachkundigen Mitarbeiter der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH vorbei. Dabei nehmen wir eine Ist-Situation auf und analysieren, ob spezielle Treppen laut Bauverordnung notwendig sind (Feuer- und Fluchttreppe) oder sie hinsichtlich Fluchttreppen gut ausgestattet sind. Bei Bedarf können wir Ihnen – nach unserem Termin – sehr zeitnah ein individuelles Angebot für Treppen aus unserem Hause zukommen lassen.

Google+ Twitter Facebook
Newsletter abonnieren