Fluchttreppe einer Kita in Bad Vilbel (Hessen)
Aktuelles | 15. Mai 2019

Sondereinsatz Kita: Eine Fluchttreppe wird ÔÇ×aufger├╝stetÔÇť

Gesetzes├Ąnderungen sorgen bei Bauherren und Hausbesitzern immer wieder f├╝r unangenehme ├ťberraschungen. Pl├Âtzlich m├╝ssen neue bauliche Anforderungen oder Sicherheitsnormen┬áerf├╝llt werden ÔÇô und die sind bisweilen mit erheblichen Kosten verbunden.

In solchen F├Ąllen lohnt es sich, bei einem Ger├╝stbau-Experten nachzufragen. Oftmals kennt er eine L├Âsung, die das Budget schont und trotzdem die gesetzlichen Vorgaben hundertprozentig erf├╝llt.

In dieser Situation war im Sommer 2018 auch die Kindertagesst├Ątte Villa Wichtelstein in Bad Vilbel (Hessen). Hier hatte die Gemeinhardt Service GmbH┬áschon zwei Jahre vorher einen Treppenturm als zweiten Fluchtweg montiert, der aus brandschutztechnischen Gr├╝nden erforderlich war.

├ťbrigens: Als Ger├╝stbauer sind wir immer wieder f├╝r die Sicherheit von Kindern unterwegs.

Flexibel ausbauf├Ąhig: Fluchttreppe aus Ger├╝st

Nun kam von der gesetzlichen Unfallversicherung noch eine weitere Auflage: Sie forderte einen zweiten Handlauf, den auch Kinder bequem nutzen k├Ânnen. Verst├Ąndlicherweise ist der Handlauf f├╝r Erwachsene f├╝r die kleinen Kita-Besucher viel zu hoch angebracht.

An die bestehende Fluchttreppe aus Layher Allroundger├╝st montierten wir deshalb einen weiteren Handlauf in H├Âhe von 70 Zentimetern.

Daneben statteten wir die Ger├╝stkonstruktion mit einer weiteren praktischen Funktion aus: Wir versahen den unteren Zugang mit einer T├╝r, die nur von innen mit einem Panikschloss zu ├Âffnen ist.

Auf diese Weise kann das Geb├Ąude bei Gefahr weiterhin wie vorgesehen von oben ├╝ber die Fluchttreppe verlassen werden. Zugleich wird aber verhindert, dass die Kinder beim Spielen auf dem Au├čengel├Ąnde in den Fluchttreppenturm gelangen.

Der Ger├╝stbau kennt die L├Âsung

Die Kindertagesst├Ątte hatte sich von Anfang an richtig entschieden, ihre Fluchttreppe aus Ger├╝st errichten zu lassen. Ein Stahlbau w├Ąre mit erheblich h├Âheren Kosten und einer l├Ąngeren Ausf├╝hrungszeit verbunden gewesen.

Auch jetzt bei der Erweiterung der Fluchttreppe zeigte die Ger├╝stbaul├Âsung ihre Flexibilit├Ąt und damit ihre St├Ąrke. Die neuen Handl├Ąufe und die T├╝r mit Panikschloss waren bereits innerhalb eines Tages montiert.

Und auch das geh├Ârt zu einer perfekten Planung: Den Montagetermin hatte die Gemeinhardt Service GmbH genau mit der Kita abgestimmt. So konnte vermieden werden, dass der laufende Betrieb durch die Bauma├čnahmen eingeschr├Ąnkt wird.

Zwingt Sie der Gesetzgeber zu kostspieligen, ungeplanten Bauma├čnahmen? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir finden eine g├╝nstige L├Âsung, die sich schnell und unkompliziert realisieren l├Ąsst.