Hängegerüst Brücke
Aktuelles | 15. August 2019

Warum Hängegerüste für die Sanierung von Bahnbrücken ideal sind

Im romantischen Pegnitztal in Franken kann man vieles unternehmen, um dem Alltagsstress zu entfliehen: Auf den grüngesäumten Wegen wandern. Ein Kanu mieten für eine entspannte Paddeltour. Sich in einer urigen Gartenwirtschaft erfrischen.

Wir dagegen tun, was wir am besten können: Wir rüsten ein – und zwar so, dass es sich mit dem sanften Tourismus vor Ort bestens verträgt.

Vor einiger Zeit hatten wir bereits berichtet, dass die Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH an der Pegnitz tätig war. Im Auftrag der DB Netz AG Nürnberg hatten wir bei der Instandsetzung der historischen Eisenbahnbrücken mit Gerüsten geholfen. In diesem Sommer kam nun ein weiterer Abschnitt an die Reihe.

Hängegerüst für langfristige Nutzung

Zwischen Neuhaus an der Pegnitz und Enzendorf quert die Bahnlinie sieben Mal das Pegnitztal.

Immer wieder sind an den alten Stahlbrücken Instandsetzungsarbeiten notwendig. Um nicht in kurzen Abständen wieder neu einrüsten zu müssen, wurden Hängegerüste installiert, die längerfristig bestehen bleiben sollten.

Und weil dabei das idyllische Landschaftsbild nicht beeinträchtigt werden durfte, kamen statt Stahl- oder Aluminiumrohre vor allem Holzbohlen zum Einsatz.

An dem naturverträglichen, aber damit auch verwitterungsanfälligem Material begann bald der Zahn der Zeit zu nagen. Wie die Brücken selbst wurden die Gerüste sanierungsbedürftig.

Die Josef Rädlinger Ingenieurbau GmbH beauftragte uns deshalb, für eine robustere Lösung zu sorgen.

Logistik ist wichtiger Teil des Gerüstbaus

Wir errichteten sieben Hängegerüste mit je 130 Quadratmetern aus systemfreiem Material – Holzbohlen, Ketten, Ischebeck-Aluprofilträger und Stahl-Rohrkupplung.

Die neuen Materialien sind witterungsbeständiger – so dass sie nicht mehr nach kurzer Zeit komplett ausgetauscht werden müssen.

Die ungewöhnliche Aufhängung der Gerüste mit Ketten war dabei nur eine von mehreren Herausforderungen. Unter den Brücken verlaufen sowohl die Straße als auch der Fluss Pegnitz. Es ist deshalb nicht einfach, Gerüstmaterial mit dem LKW an Ort und Stelle zu transportieren und anschließend aufzubauen. Doch mit Planung und Logistik waren auch diese Probleme zu lösen.

Die Brücken können nun regelmäßig gewartet werden, ohne sich jedesmal über den Zustand der Gerüste Gedanken machen zu müssen. Und auch für die Anwohner und Besucher des Pegnitztales bleibt die Landschaft so schön, wie sie ist.

Benötigen auch Sie ein Gerüst für besondere Herausforderungen? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf das Gespräch und die Zusammenarbeit mit Ihnen.