Hessen | 27. April 2018

Deckengerüst im Bürokomplex: Perfekte Planung bringt den Erfolg

Sind Sie schon einmal umgezogen und waren gezwungen, Schränke und Polstermöbel durch ein Treppenhaus zu schleppen? Dann können Sie sich vielleicht vorstellen, was es bedeutet, ein ganzes Gerüst durch ein Gebäude zu transportieren. Tatsächlich, nicht nur an Fassaden und Brücken müssen bei Bauarbeiten Gerüste errichtet werden, sondern wenn nötig auch innerhalb von Gebäuden. Dann nämlich, wenn an hoch liegenden oder anderen schwer zugänglichen Bereichen gearbeitet werden muss. Für ein Spezialgerüstbau-Unternehmen wie die Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH gehören solche Härtefälle zum Alltag.

Die Herausforderungen sind bei solchen Aufträgen noch umfangreicher, als sie auf den ersten Blick erscheinen. Was wir als Gerüstbauer für einen Bauherrn leisten können, zeigt ein Projekt, das wir in der Frankfurter Welle realisiert haben, einem großen, dreiteiligen Gebäudeensemble im Frankfurter Stadtteil Westend-Süd.

Seinen Namen trägt das Objekt von seiner wellenförmigen Anlage. Vor allem Banken und Unternehmensberatungen sind hier zu Hause. Hier wird Business gemacht. Und das darf natürlich durch Bauarbeiten keinesfalls beeinträchtigt werden.

Trotzdem war es unvermeidlich, im Treppenhaus ein Deckengerüst für Montage- und Sanierungsarbeiten zu errichten. Dass die Baustelle im 5. Obergeschoß lag, machte die Angelegenheit noch etwas kniffliger.

Ein Deckengerüst will gut koordiniert sein

Über das Treppenhaus nach oben zu gelangen schied ebenso aus wie der normale Personenaufzug – zu umständlich und viel zu eng. Blieb der Lastenaufzug, um das Material für den Gerüstbau nach oben zu transportieren.

Anschließend war es nötig, sich einen Weg durch eine Fachabteilung zu bahnen – vorbei an Mitarbeitern und Büroinventar, über wertvolle Holzböden und Vlies. Unfälle und Schäden waren dabei natürlich ebenso zu vermeiden wie eine Störung des Tagesgeschäfts.

Deshalb entschieden wir uns mit dem Auftraggeber schon bei der Planung, die Aufbauarbeiten für das Gerüst auf die Nachtstunden zu verlegen. Zusätzlich sorgten Wachleute für die Sicherheit der vermieteten Bereiche.

Gemeinhardt Gerüstbau kümmert sich um die Logistik

Die nächste Herausforderung wartete am Aufbauort, aber auch sie war bereits im Vorfeld berücksichtigt worden: Sorgfältig schotteten die Gerüstbauer von Gemeinhardt das Deckengerüst staubdicht ab, um die Betriebsabläufe darunter während der Arbeiten nicht zu beeinträchtigen. Außerdem sollte sich kein Staub in dem Gebäude verteilen.

Schließlich war der Kunde hochzufrieden – einmal mit dem Gerüst, das eine zuverlässige Basis für die Sanierungsarbeiten bildete. Zum anderen mit der reibungslosen Logistik der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH. Und schier begeistert zeigte sich der Vermieter, dass keiner seiner Mieter über Beeinträchtigungen zu klagen hatte.

Ein Deckengerüst, so wie wir es bei diesem Projekt eingesetzt haben, ist übrigens vorgeschrieben, sobald Sie in einer Höhe von zwei Metern oder darüber tätig sind. Deckenflächen lassen sich auf diese Weise sicher und bequem bearbeiten.

Sind Sie unsicher, ob Sie ein Deckengerüst benötigen? Dann kontaktieren Sie uns. Die Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH berät Sie gerne.