Ausbildung | 19. Dezember 2017

Warum mich diese Fortbildung restlos begeistert hat

Ein Gastbeitrag unserer Mitarbeiterin Katrin Fay.

Als berufstätige Mutter sich nebenher weiterzubilden, kann ganz schön stressig werden. Da sind einmal die täglichen Aufgaben im Job, die sich nicht von selbst erledigen. Dann die Familie, die ja auch zu ihren Recht kommen will. Wer hat schon noch Zeit, sich ein oder gleich ein paar Tage loszueisen und auf ein Seminar zu fahren?

Aber auf Fortbildung zu verzichten, ist ja erst recht keine Lösung. Schließlich dreht sich heute das Rad des Wissens immer schneller. Nicht umsonst legen Walter Stuber und Dirk Eckart, unsere Geschäftsführer bei der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH, höchsten Wert darauf, dass alle Mitarbeiter in Sachen Weiterbildung am Ball bleiben. Und damit haben sie vollkommen recht.

Wie lässt sich das Thema Fortbildung sinnvoll angehen?

Das Angebot an Seminaren ist heute riesig. Um die Auswahl einzugrenzen, stelle ich mir zunächst immer folgende Fragen:

  • Ist dieses Seminar sinnvoll?
  • Werden in dem Seminar Punkte behandelt, die uns als Firma weiterbringen?
  • Erzählen die uns etwas Neues?
  • Ist das Seminar sein Geld wert?
  • Lohnt es sich, eine längere Anfahrt dafür in Kauf zu nehmen?

Im Laufe der Jahre habe ich schon an den verschiedensten Veranstaltungen teilgenommen – von technischen Seminaren über praxisorientierte Seminare bis hin zu Führungs- und Motivationsseminaren. Vieles davon war sehr sinnvoll, einiges hätte man sich auch sparen können. Die Kunst bei der Auswahl ist, möglichst viele Volltreffer zu landen.

Doch als kürzlich mal wieder eine Fortbildung anstand, bin ich ganz anders an die Sache herangegangen – und mir wurden dabei die Augen geöffnet.

Statt ein weiteres klassisches Live-Seminar zu buchen, entschloss ich mich zu einem Webinar – einer Fortbildung, die über das Internet durchgeführt wird.

Doch der Reihe nach: Schon seit einiger Zeit haben wir bei der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH unseren eigenen Youtube-Kanal: Sie erreichen ihn unter www.geruestbau.tv. 282 Abonnenten und fast 195.000 Aufrufe sind beachtlich für ein Handwerksunternehmen. Doch wir wollen noch mehr Fans. Und auch Menschen außerhalb der Branche sollen sich dort angesprochen und aufgehoben fühlen.

Den Youtube-Kanal mit zu betreuen und zu optimieren zählt zukünftig zu meinen Aufgaben. Das heißt: ich wollte dazulernen. Meine Wahl fiel deshalb auf das Webinar „YouTube-Kanal & Videos optimieren“ von Frank Katzer.

Wo das Webinar klar vorne liegt

Und noch bevor es losging, wurde mir klar, dass hier vieles anders läuft als bei einer üblichen Fortbildung: Schon im Vorfeld wurde Vorkenntnisse und technischen Voraussetzungen jedes Teilnehmers geklärt. Dazu eine geschlossene Facebook-Gruppe für Fragen und Diskussionen eingerichtet.

Schließlich kam der Link mit Zugang zu 16 Lern-Videos – und ich war sofort fasziniert von dieser ganz anderen Form des Lernens.

Die Videos selbst waren durchweg höchst interessant und verständlich. Neulinge und Fortgeschrittene kamen gleichermaßen auf ihre Kosten. An dieser Stelle schon mal Daumen hoch.

Doch dann spielte das Webinar seine Vorteile erst richtig aus: Zum Beispiel, weil sich das Gelernte in Echtzeit überprüfen lässt. Video kurz anhalten, auf unseren Youtube-Kanal wechseln – bei einem herkömmlichen Seminar wäre das unmöglich. Tatsächlich sind mir dadurch gleich einige Punkte aufgefallen, bei denen wir noch optimieren können.

Was mich noch begeistert hat:

  • Keine Anreise, dadurch Zeit- und Kostenersparnis
  • Kurze Unterbrechung des Seminars jederzeit möglich, zum Beispiel, um die Kinder von der Schule abzuholen
  • Videos herunterladen, um sie später noch einmal anzusehen
  • Videos mehrfach ansehen bzw. „zurückspulen“

Und das Beste: Über die Facebook-Gruppe konnten Frank Katzer und die anderen Teilnehmer meine Youtube-Aktivitäten per Link begutachten und mir Feedback geben – wann immer es ihnen zeitlich passte. Auch das wäre in einem Live-Seminar nicht so einfach möglich gewesen.

Das Fazit: Meine Youtube-Lernkurve ist durch das Webinar steil nach oben gegangen. Die Geschäftsführung staunt und unsere Youtube-Fans auch.

Erleben Sie selbst, was sich bei uns auf Youtube tut: www.geruestbau.tv. Am besten abonnieren Sie unseren Kanal, dann verpassen Sie kein neues Video.