Gleisbau
Aktuelles | 16. Oktober 2020

Gleisbau

Gleisbau: Welcher Gerüstbauer unterstützt Sie in Sachen Lichtraumprofil?

Kennen Sie die „Brücke der Dummheit“? Sie liegt bei Sankt Petersburg und trägt ihren Namen aus einem ganz bestimmten Grund: Innerhalb von neun Jahren blieben LKWs ganze 150 Mal an der knapp bemessenen Durchfahrt hängen – und das, obwohl an der Brücke klar vor der Gefahr gewarnt wird.

Ähnliche Beispiele gibt es auch hierzulande: Die Taubensteinbrücke im hessischen Wetzlar trifft es 2019 dreimal innerhalb weniger Wochen: LKW-Fahrer missachten die Warnung vor einem Gerüst, das für Sanierungsarbeiten unter der Brücke montiert ist und die gewohnte Durchfahrtshöhe begrenzt. Jedesmal entstehen kostspielige Schäden an Gerüst und Fahrzeugen. Der gesamten Straße droht plötzlich die Sperrung, obwohl sie während der Brückenbauarbeiten frei befahrbar bleiben sollte.

Gerade wenn es um den Gerüstbau bei Brückensanierungen geht, ist ein Stichwort von größter Bedeutung: das Lichtraumprofil. Wird ein Verkehrsweg gebaut, müssen die Planer genügend Freiraum seitlich und in der Höhe einkalkulieren, damit die Fahrzeuge nicht mit Bauwerken, Einrichtungen oder Gegenständen kollidieren. Das Lichtraumprofil ist ein gedachter Raum um die Fahrzeuge herum, der nicht überschritten werden darf. Sonst kann es zu Unfällen kommen. Das gilt für PKWs und LKWs auf Straßen ebenso wie für den Bahnverkehr.

Gerüstbau: Das Lichtraumprofil ist ein wichtiger Faktor

Knifflig wird es, wenn an Gleisen oder einer Brücke gebaut wird, wie in unserem Beispiel. Gegen fahrlässige Missachtung von Warnschildern können auch Baufirmen und Gerüstbauer nichts ausrichten. Sie müssen aber das Lichtraumprofil in ihre Planung unbedingt mit einbeziehen.

Bei Arbeiten an einer Bahnbrücke oder bei Gleisbauarbeiten darf kein Teil des Gerüstes in das Lichtraumprofil des Zugverkehrs hineinragen. Wird ein Gerüst unterhalb der Brücke angebracht, muss genügend Raum für den durchfahrenden Autoverkehr eingerechnet werden. Und die Fahrer deutlich vor der verengten Durchfahrt gewarnt werden.

Als Bauunternehmen oder Sanierungsdienstleister brauchen Sie einen Partner im Gerüstbau, der Sie bei diesen Herausforderungen unterstützt. Er muss über genügend Kompetenz verfügen, die Anforderungen des Auftrages umsetzen zu können. Es geht einmal um das richtige Gerüst für Ihre Aufgaben. Aber natürlich auch um die mitunter detaillierten Vorgaben für die Sicherheit. Das Thema Lichtraumprofil ist dabei nur eines von vielen.

Die Gemeinhardt Service GmbH begleitet seit Jahrzehnten erfolgreich Bau- und Sanierungsprojekte an Bahnstrecken, Brücken und Straßen: 2002 trat die Elbe über ihre Ufer. Das Hochwasser hatte extreme Schäden angerichtet. Darunter auch an zahlreichen Brücken der Region. Immer wieder sind wir als Gerüstbau-Experten hinzugezogen worden, um die Sanierungsarbeiten zu unterstützen. Zum Beispiel, um Hängegerüste an Brücken zu errichten, die keine Standfläche benötigen.

Dank Gerüstbau: Bahnstrecken und Straßen bleiben während der Arbeiten befahrbar

Wir haben uns daraufhin zusammengesetzt und überlegt, wie wir Baufirmen und Sanierer noch besser unterstützen können: Sie brauchen auf jeden Fall einen Ansprechpartner, der sich auf Gleisbau und Brückenarbeiten absolut spezialisiert hat. Der sich mit den generellen Anforderungen nicht mehr auseinandersetzen muss. Sondern die Rahmenbedingungen solcher Projekte bereits kennt – und sich voll auf die individuellen Herausforderungen konzentrieren kann, um die optimale Lösung zu finden.

Mit einem solchen Partner wird es Bauunternehmen möglich, Zeit- und Budgetvorgaben genau einzuhalten. Besonders wenn es um Projekte für die Bahn geht, haben Dienstleister mit strengen Vorgaben zu kämpfen. Als erfahrene Gerüstbauer können wir ihnen helfen, Terminpläne zu garantieren und die Arbeiten in der vereinbarten Zeit durchzuführen. Wir sorgen auch dafür, dass Bahnstrecken und Straßen während des laufenden Projektes befahrbar bleiben. Können Sie solche Garantien geben, werden Sie zu einem zuverlässigen und unverzichtbaren Partner für ihre Auftraggeber.

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihre nächsten Projekte im Gleisbau und Brückenbau. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.