Aktuelles | 3. März 2021

Damit das Licht nicht ausgeht: Gemeinsam. Zusammen. Helfen.

Sie sind mit dabei?

Corona verändert die Innenstädte:
Wir übernehmen Verantwortung! Sie auch?

Wir alle haben in den letzten Monaten erlebt, wie eine Krise unser tägliches Leben massiv verändert. Aufgrund der Corona-Pandemie steht u. a. der Handel vor einer Existenzkrise: Nicht systemrelevante, stationäre Geschäfte bleiben aktuell geschlossen, die Konsumgesellschaft wird ausgebremst. Selbst während des Teil-Lockdowns zeigt ein Blick in die Innenstädte gähnende Leere. Wo sich vor Corona Kunden gern ausführlich in den Geschäften haben beraten lassen, durch die Innenstadt schlenderten, wirkt derzeit alles wie ausgestorben. Die Zahl der drohenden Insolvenzen bei Händlern, Dienstleistern und Gastronomen steigt mehr als dramatisch.

Die Corona-Pandemie hat eine Realität geschaffen, mit der wir uns arrangieren müssen. Denn auch in 2021 soll und muss es irgendwie weitergehen. Aufgeben sollte keine Option sei n, jetzt ist Optimismus gefragt. Zugegeben: Es ist herausfordernd, sich in einer Situation wie der Corona-Krise auf das Positive zu besinnen. Deshalb ist jetzt auch neues Denken und Handeln angesagt.

Dass schnelle Hilfe in Pandemiezeiten notwendig ist, haben wir verstanden. Wir erinnern uns daher mit Stolz, dass die Solidarität und Hilfsbereitschaft der Unternehmen in unserer Region bereits bei zwei Hochwassern bestens funktioniert hat.

Genau diese Power will unsere regionale Arbeitsgruppe für den Altkreis Döbeln nutzen, um Unternehmen während und nach der Krise mit Marketing- und Werbekampagnen darin zu unterstützen, wieder hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken.

Zum gesellschaftlichen Leben einer Stadt gehören u. a. neben Vereinen, Freizeitangeboten und anderen harten und weichen Standortfaktoren, auch und vor allem lebendige Innenstädte und liebenswerte Ortschaften. Wie sonst sollen jungen Familien ihren Lebensmittelpunkt finden, wenn all dies fehlt? Wer soll künftig Ausbildungsstellen besetzen, wenn Familien in Ballungszentren abwandern?

Setzen Sie mit uns ein starkes Zeichen der Solidarität und Hoffnung und lassen Sie uns für unsere Region zusammenhalten.

Kommen Sie mit an Bord und unterstützen Sie das Team der Optimisten. Können wir auf Sie zählen?

So geht’s!

Machen wir uns nichts vor. Auch nach Corona wird Deutschland nicht völlig in den „Vor-Corona-Modus“ zurückkehren. Home-Office wird weiterhin eine größere Rolle spielen und der Online-Handel seine durch die Krise gestärkte Rolle behalten. Für den stationären Handel heißt dies, dass u. a. digitale Transformation das Gebot der Stunde ist. Unternehmen benötigen deshalb finanziellen Spielraum, um nach genehmigter Wiedereröffnung auf allen Werbekanälen mit attraktiven Angeboten präsent zu sein.

Unsere Heimat: Lösungen und Chancen für die Unternehmen der Region im Altkreis Döbeln.

Corona betrifft jeden Einzelnen und es ist nur allzu verständlich, dass sich dadurch jeder um sich und sein direktes Umfeld Sorgen macht. Weil Corona aber jeden Einzelnen trifft, sollte nun auch jeder seinen Beitrag leisten, damit wir alle zusammen als Gesellschaft diese Herausforderung meistern können. Lassen Sie uns kreativ und gemeinsam die Krise angehen und den regionalen Einzelhandel, die Dienstleister und Gastronomen solidarisch unterstützen.

Gutes tun: Finanzieren Sie mit Ihrer Solidarität kreative Werbemaßnahmen.

Es gibt Möglichkeiten, wie wir als Gemeinschaft die Zukunft unserer lokalen Kleinunternehmen sichern und ihnen helfen können, in diesen dunklen Zeiten zu bestehen. Für uns ist klar: Wir lassen die Geschäftsinhaber nicht im Stich! Aber dafür benötigen wir genügend finanziellen Ressourcen.

Mit Ihrer Beteiligung finanzieren wir Werbemaßnahmen für hiesige Unternehmen, die nach genehmigter Wiedereröffnung kaum Spielraum für Marketingaktionen haben. Das Werbe-Sponsoring soll Menschen der Region auffordern, lokal zu kaufen. Neben klassischer Printwerbung (Anzeigen) und der Planung von Werbekampagnen auf allen Social-Media-Kanälen, Plakatierungen von Outdoor-Flächen, kreativer Werbung auf Pizza-Kartons, Bannerwerbungen und weiteren Ideen ist fast alles möglich.

Jetzt erst recht: Die Initiatoren

Neben der Gemeinhardt Service GmbH, der Sparkasse Döbeln und der DDV Döbeln GmbH unterstützt der Rotary Club Döbeln-Mittelsachsen diese Aktion. Soziale Verantwortung zu übernehmen, ist für die Initiatoren seit Jahren eine Selbstverständlichkeit. Denn sie wissen, dass gerade in diesen schwierigen Zeiten Menschen eine Perspektive brauchen, wie es für sie nach Corona weitergehen kann.

Die Region im Herzen: So können Sie sich beteiligen Der Rotary Club Döbeln-Mittelsachsen hat ein Unterstützerkonto eingerichtet, auf dem jeder kleine und große Betrag willkommen ist. Aufgrund der aktuellen Gesetzeslage ist die Ausstellung einer Spendenbescheinigung leider nicht möglich. Bitte geben Sie dennoch bei Ihrer Überweisung im Verwendungszweck Ihre voll-ständige Adresse an.

Kontoinhaber: Rotary Club Döbeln-Mittelsachsen
Unterstützerkonto: DE74 8605 5462 0391 0216 56
Bankverbindung: Sparkasse Döbeln

Wenn Sie lieber eine Rechnung über Medialeistungen von der DDV Dübeln GmbH erhalten möchten, überweisen Sie bitte Ihren Betrag auf folgendes Konto:
Kontoinhaber: DDV Döbeln GmbH (Döbelner Anzeiger)
Spendenkonto: DE73 8605 5462 0391 0130 41
Bankverbindung: Sparkasse Döbeln

Ihre Unterstützung hilft und wird gewürdigt.

Wir wollen in sehr kurzer Zeit genügend finanzielle Mittel auf-bringen und danken Ihnen für Ihre Beteiligung, indem wir Ihrer Großzügigkeit einen öffentlichen Rahmen geben. Je nach Höhe Ihrer finanziellen Zuwendung haben wir verschiedene Partnerangebote aufgelegt, die für Unternehmen die Möglichkeit der Logopräsenz bietet.

Profitieren Sie von unseren Partnerangeboten:

Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen:
Matthias T. Poch
Festnetz: 03431 7194-10 oder Mobil: 0172 792 67 84
Mail: da.verlag@ddv-mediengruppe.de

In der Hoffnung, dass sich sehr viele an dieser sinnvollen und wichtigen Spenden-Aktion beteiligen, gilt Ihnen heute schon unser herzlicher Dank! Setzen Sie mit uns im Jahr der Hiobsbotschaften Zeichen der Mitmenschlichkeit!

Walter Stuber
Dirk Eckart
Gemeinhardt Service GmbH

Matthias T. Poch
Elke Görlitz
DDV Döbeln GmbH
(Döbelner Anzeiger)

Uwe Krahl
Thomas Gogolla
Sparkasse Döbeln

Schlagworte: