3D-Modell
Aktuelles | 30. September 2021

3-D-Modell

Was Sie von Ihrem Gerüstbauer in Sachen Digitalisierung erwarten sollten 

Mein Gerüstbauer ist noch vom alten Schlag. Echtes Handwerk, die Planung macht der noch mit Stift und Papier“. So schwärmen heute noch viele Auftraggeber, vor allem wenn sie selbst bei der Digitalisierung Nachholbedarf haben. Dabei übersehen sie, dass sich das Rad im Gerüstbau längst weitergedreht hat. Moderne Anbieter wie die Gemeinhardt Service GmbH nutzen heute digitale Technik wie zum Beispiel 3-D-Modelle. Das vereinfacht die Abstimmung und senkt die Kosten. 

Besonders bei der Planung von Spezialgerüsten zeigt die digitale Planung mittels 3-D-Modellen ihre Stärken. Die Gemeinhardt Service GmbH ist spezialisiert auf HängegerüsteFußgängerbrückenFluchttreppentürme,Raumgerüste und andere Gerüstarten jenseits des herkömmlichen Fassadengerüstes. Die Experten aus Roßwein bei Dresden, Frankfurt und Braunschweig sind gefragte Ansprechpartner, wenn es um Gerüste für Brückensanierungen geht, um die Einrichtung von vorübergehenden Fußgängerwegen oder Wartungsarbeiten in Industriegebäuden. 

3-D-Modelle im Gerüstbau für Projekte jenseits der Norm 

Viele dieser Gebäude haben nichts mit dem quaderförmigen Grundriss eines typischen Einfamilienhauses zu tun. Auch die Anforderungen sind völlig andere: Das Hängegerüst zum Beispiel benötigt keine Standfläche und kann an eine Brücke oder in eine Produktionshalle gehängt werden. Straßen- oder Schiffsverkehr bleiben von den Bauarbeiten unbeeinträchtigt. Und die Produktion in der Halle kann ungestört weitergehen. 

Solche Projekte brauchen eine exakte Planung und einen intensiven Austausch zwischen Gerüstbauer und Auftraggeber. Hier hilft die Arbeit mit digitalen 3-D-Modellen. Die Gemeinhardt Service GmbH erstellt zunächst ein solches Modell von einem Gerüst. Grundlage ist ein ebenfalls digitaler Gebäudeplan, in dem das Gerüst virtuell ergänzt wird. 

Bei neueren Gebäuden sind solche Pläne im Idealfall schon vorhanden und können vom Auftraggeber geliefert werden. Fehlt ein 3-D-Modell, kann die Gemeinhardt Service GmbH ebenfalls unterstützen: Mittels einer Drohne mit Spezialkamera wird das Gebäude abgetastet, die einzelnen Bilder zu einem 3-D-Modell zusammengefügt. 

Gerüstbau-Experten arbeiten heute digital 

Das fertige Gerüstmodell kann dann virtuell auf die Reise gehen. Der Entwurf wird als Datei zwischen Gerüstbauer und Auftraggeber hin- und hergeschickt. Korrekturen können leicht eingefügt werden, Freigaben erteilt, andere Gewerke und auch der Statiker mit einbezogen werden. 

Architekten, Planer und Baufirmen arbeiten schon lange mit solchen 3-D-Modellen. Für die Gemeinhardt Service GmbH ist es nur selbstverständlich, dass der Gerüstbau die gleiche Sprache sprechen muss. Das erleichtert allen Beteiligten die Arbeit und bringt Tempo in ein Projekt. Kosten können dadurch schon in der Planungsphase eingespart werden.  

Aber auch in der Ausführung fallen viele Arbeitsschritte schlanker und reibungsärmer aus. So wird mit Hilfe des 3-D-Gerüstmodells eine komplette Materialliste erstellt. Auf der Baustelle kommt es dann viel seltener vor, dass fehlende Teile nachgeliefert werden müssen. Und auch die Gerüstnutzer selbst profitieren: Die flexible Planung am Rechner macht es möglich, auf die Anforderungen der Handwerker genau einzugehen. 

Alles in allem: Gerüstbau-Kunden sollten bei der Auftragsvergabe bewusst darauf achten, ob ihr Gerüstbauer mit digitaler Technik arbeitet. 

Mehr Infos und Direktkontakt: www.spezialgeruestbau.de