Ausbildung, Stellenangebote | 7. Dezember 2017

Wie wir die besten Gerüstbauer für Sie finden

Haben Sie das gewusst? Mindestens 22 Gespräche muss ein Bewerber erfolgreich absolvieren, der bei Google oder Apple eine Karriere starten will. Zu viel?

Die beiden Unternehmen zählen zu den Besten und sie wollen nur die Besten. Sie müssen die Gewissheit haben, den richtigen Mitarbeiter auszuwählen. Und auch der Bewerber selbst soll sich am Ende sicher sein, nicht nur für ein hippes, angesagtes Unternehmen zu arbeiten, sondern wirklich mit Herzblut und ganzem Können hinter der Sache zu stehen.

Bei Gemeinhardt Gerüstbau ist es nicht anders: Auch wir wollen hervorragende Mitarbeiter. Wir führen keine 22 Gespräche – statt dessen sorgt ein ausgeklügeltes Bewerbungsverfahren bei uns dafür, dass wir die Richtigen bekommen. Grundlage ist die erprobte TEMP-Methode von Tempus Consulting. Diese Recruiting-Spezialisten haben sich eine Menge Gedanken gemacht, wie Unternehmen und Bewerber zueinander finden.

In sechs Stufen zum Traumjob

Hier zeigen wir Ihnen, wie Gemeinhardt Gerüstbau die besten Mitarbeiter findet.

Stufe 1:

Die Bewerber reichen ihre Unterlagen online oder offline bei Gemeinhardt Gerüstbau ein. Dann ruft unsere Personalexpertin Ulrike Eckart zurück. 10 Fragen gilt es zu beantworten. Bekommen wir jedes Mal ein „Ja“? Prima, dann geht es weiter.

Stufe 2:

Der Bewerber oder die Bewerberin besucht uns im Unternehmen. Wir lernen uns kennen und erzählen, was wir tun und welchen Nutzen ein Mitarbeiter von uns hat.

Stufe 3:

War das erste Beschnuppern vielversprechend, geht es bereits an die Praxis. Der Bewerber oder die Bewerberin darf zwei Tage zur Probe bei uns im Team mitarbeiten und bekommt diese Zeit natürlich bezahlt. Dann entscheiden beide Seiten, wie es weitergehen soll.

Stufe 4:

Ist der Bewerber oder die Bewerberin körperlich fit für den Gerüstbau? Ein Gesundheitszeugnis schafft Klarkeit.

Stufe 5:

Passt er oder sie auch ins Team? Darüber gibt uns ein Persönlichkeitsprofil Auskunft, das wir gemeinsam erstellen. Nun kümmern wir uns bereits um die Details: Bei einer Sicherheits- und Firmenunterweisung werden wichtige Regeln geklärt. Der Bewerber gehört nun schon fast zu uns.

Stufe 6:

Am Ende sprechen wir über vertragliche Details und den Lohn. Und dann heißt es vielleicht schon: Herzlich willkommen bei Gemeinhardt Gerüstbau!

 

Viele Unternehmen sagen: Das dauert mir zu lang. Aber wir sind der Meinung: Wer den Anspruch hat, seinen Kunden die besten Gerüstbauer und Kolonnenführer zu bieten, darf bei der Auswahl neuer Mitarbeiter keine Abstriche machen. Wie viel Lohn bekomme ich, wie viel Freizeit steht einem Mitarbeiter zu, wie fähig ist der Chef? Das sind alles wichtige Fragen. Viel bedeutender ist jedoch: Wie ist das Team? Darauf legen wir den meisten Wert.

Sind es gerade Ihre Fähigkeiten und Ihr Teamgeist, die wir benötigen? Lassen Sie es uns herausfinden. Bewerben Sie sich. Wir freuen uns.