Dachbinder mit Traggerüst
Hessen | 20. Mai 2021

Brandschaden in einer Deponie in Flörsheim am Main

Aufgabe:

Dachbinder mit Traggerüst

Besondere Herausforderungen:

  • Der stark beschädigte Dachbinder hätte die Last des Daches nicht mehr lange tragen können.
  • Die Halle durfte nur bei guten Wetter und ohne Schneelasten begangen werden.
  • Die Stütze musste in einer Höhe von 11 Metern angebracht werden.

Unsere Lösung:

Der Dachbinder einer Deponiehalle war bei einem Brand stark beschädigt worden. Als Notmaßnahme erstellten wir eine provisorische Lösung von 36 Tonnen Lastaufnahme nach statischen Vorgaben. Zwei Stützen waren nötig, eine allein hätte die Last nicht aufnehmen können. Wir verbanden die Stützen im Kopfbereich mit einem HEB 300, um die Lasten mittig einzuleiten. Damit das Auflager des Dachbinders erneuert werden konnte, setzen wir Absenkkeile auf das Traggerüst. Für den Auf- und Abbau erstellten wir ein Hilfsgerüst um die Stützen, das bei der Montage den Zugang zu den Senkkeilen gewährleistete. Die Elemente wurden mit Hebegeräten bis in eine Höhe von 11 Metern gezogen.

Schlagworte: